Tierschutzbeauftragte/-r (w/m/d) (KHS-24267)

Published by tlanger on

Universitätsklinikum Aachen - UKA

Beschreibung

Die Uniklinik der RWTH Aachen verbindet als Supramaximalversorger patientenorientierte Medizin und Pflege, Lehre sowie Forschung auf internationalem Niveau. Mit 35 Fachkliniken, 30 Instituten und fünf fachübergreifenden Einheiten deckt die Uniklinik das gesamte medizinische Spektrum ab. Die Bündelung von Krankenversorgung, Forschung und Lehre in einem Zentralgebäude bietet beste Voraussetzungen für einen intensiven interdisziplinären Austausch und eine enge klinische und wissenschaftliche Vernetzung. Rund 8.500 Mitarbeitende sorgen für patientenorientierte Medizin und eine Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Die Uniklinik versorgt mit 1.400 Betten rund 45.000 stationäre und 200.000 ambulante Fälle pro Jahr.

Das Institut für Versuchstierkunde sucht zum 01.08.2022 eine/-n

Tierschutzbeauftragte/-r (w/m/d)

Die Stelle ist mit der vollen tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt. 38,5 Std./W.) zunächst unter Berücksichtigung des WissZeitVG auf 2 Jahre befristet zu besetzen. Eine Verlängerung ist vorgesehen und es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Aufgaben:

  • Wahrnehmung der Aufgaben der/des Tierschutzbeauftragten gemäß TierSchVersV und Unterstützung des Tierschutzteams
  • Beratung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen zu allen tierschutzrelevanten und versuchstierkundlichen Aspekten bei der Planung, Beantragung und Durchführung von Tierversuchen
  • Begutachtung von Tierversuchsanträgen / Anzeigen und Verfassen von Stellungnahmen
  • Versuchsbegleitende Unterstützung bei der Dokumentation von Tierversuchen sowie Vorbereitung und Begleitung von behördlichen Überprüfungen
  • Beratung, Mitwirkung und Umsetzung des 3R-Prinzips (Reduction, Refinement, Replacement)
  • Betreuung und Unterstützung bei der Abfrage zur jährlichen Versuchstiermeldeverordnung
  • Mitarbeit und Teilnahme bei/an regelmäßigen Aus-, Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Versuchstierkunde

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Veterinärmedizin oder vergleichbare Qualifikation aus den Natur-/Lebenswissenschaften (z.B. Tierphysiologie, Zoologie, Versuchstierkunde (MLAS)) mit vorheriger Erfahrung als Tierschutzbeauftragte/-r
  • Kenntnisse der gesetzlichen Vorgaben und Empfehlungen (Tierschutzgesetz, Versuchstiermeldeverordnung, TNP's, EU Richtlinien, GV-SOLAS und FELASA Empfehlungen)
  • Erfahrung mit gängigen Versuchstierspezies (Maus, Ratte, Kaninchen, Schwein, Schaf)
  • Versuchstierkundliche Expertise (z.B. durch eigene tierexperimentelle Tätigkeiten)
  • FELASA Kurs
  • Erfahrungen mit Datenbanken (z.B. Tierverwaltungssoftware) und mit Qualitätsmanagement
  • Serviceorientiertes und freundliches Auftreten, kommunikatives Geschick sowie sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (Level C2)
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, sehr großes Interesse für biomedizinischer Forschungsarbeiten, hohe Motivation und sehr gute Selbstorganisation
  • Selbstständige Arbeitsweise, Loyalität und Diskretion
  • Teamfähigkeit und offener Kommunikationsstil in Zusammenarbeit mit Kollegen und Wissenschaftlern in einem internationalen Arbeitsumfeld
  • Versierter Umgang mit MS-Office

Unser Angebot:

  • 300 Berufe unter einem Dach – mehr Vielfalt geht nicht
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L (EG 13-15, je nach persönlichen Voraussetzungen), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst
  • Neben vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein großes Angebot zur Gesundheitsförderung sowie das umfangreiche Programm des Hochschulsports
  • Monatliche Vergünstigungen für unsere Mitarbeitenden durch unser Corporate Benefits Programm, um beim privaten Shopping sparen zu können
  • Flexible Arbeitszeiten, damit Sie Beruf- und Privatleben besser vereinen können, denn Ihre Work-Life-Balance ist uns wichtig
  • Attraktive Konditionen für den ÖPNV oder einen vergünstigten Parkplatz für unsere Mitarbeitenden, damit Sie einen entspannten Arbeitsweg haben
  • Einen Betriebskindergarten, damit Ihre Kinder immer in Ihrer Nähe sind (Plätze nach Verfügbarkeit)
  • Bei individuellem Bedarf Wohnmöglichkeiten in unserem Personalwohnheim (Plätze nach Verfügbarkeit und nach Absprache)
  • Eine Onboarding-App für neue Mitarbeitende, damit Sie die Uniklinik RWTH Aachen schon vor Dienstantritt kennenlernen können
  • Verlängerte Öffnungszeiten unseres Personalrestaurants, damit Sie auch im Schichtdienst die Möglichkeit bekommen, das vielfältige Angebot wahrzunehmen

Diese Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Die Uniklinik RWTH Aachen fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Eine Beschäftigung unterhalb der oben angegebenen Wochenarbeitszeit ist grundsätzlich möglich.

Bitte beachten Sie, dass eine Einstellung erst erfolgen kann, wenn Sie bis zum Dienstantritt alle notwendigen Gesundheitsnachweise (z.B. Immunitätsnachweises nach § 20 a Abs.3 Infektionsschutzgesetz (Impfung gegen Covid 19)) im Rahmen einer Einstellungsuntersuchung erbringen.

Für Ihre Bewerbung sollten Sie bevorzugt unser digitales Bewerbungsportal unter www.karriere.ukaachen.de nutzen. Dort haben Sie die Möglichkeit Ihre Unterlagen in der elektronischen Bewerbungsmappe sicher vor unbefugten Zugriffen zu hinterlegen. Bewerbungen, die uns per Email an: bewerbung@ukaachen.de (dieser Übertragungsweg ist i. d. R. nicht ausreichend geschützt) erreichen, werden von uns in das v. g. Portal überführt. Die zugesandten Unterlagen werden nach Überführung ins Portal unverzüglich datenschutzgerecht entsorgt. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Vorhaltefrist werden auch die Daten im Portal gelöscht. Stimmen Sie einer Überführung in das v. g. Portal nicht zu, können wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen.

Uniklinik RWTH Aachen, Direktor des Institutes für Versuchstierkunde, Herr Univ.-Prof. Dr. med. René Tolba, Pauwelsstrasse 30, 52074 Aachen.

Die Bewerbungsfrist der ausgeschriebenen Stelle GB-P-36352 endet am 13.07.2022.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau PD Dr. J. Steitz, Tel.: +49 241/ 80-88603, E-Mail: jsteitz@ukaachen.de gerne zur Verfügung.

Link zur Homepage des Krankenhaus

https://ukaachen.concludis.de/prj/shw/db9d463dc9d7dd2de0b5be40d9e07ebf_0/36352/Tierschutzbeauftragte_-r_w_m_d.htm?b=0

Ansprechpartner/in für Fragen

Für Rückfragen steht Ihnen Frau PD Dr. J. Steitz, Tel.: +49 241/ 80-88603, E-Mail: jsteitz@ukaachen.de gerne zur Verfügung.

Anschrift für Bewerbungen

Universitätsklinikum Aachen, AöR
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen

Informationen zur Stelle

Veröffentlicht
22. Juni 2022
Ort
Aachen
Vertragsart
Anwenden
Drop files here browse files ...
Categories:

Are you sure you want to delete this file?
/